SW1-Lokalsport

Neues Bolzplatztor für die Fußballjugend in Grafenrheinfeld

Depro Ronan Keating
GRAFENRHEINFELD – Bisher gab es beim Sportgelände des TSV in Grafenrheinfeld noch kein Bolzplatztor. Kinder und Jugendliche, die kicken wollten, mussten die schweren Tore auf dem Sportplatz benutzen.
Der TSV Grafenrheinfeld hat im Rahmen des Regionalbudgets deshalb ein Bolzplatztor beantragt. Dieses Tor wurde jetzt aufgestellt und gleich von den Mädchen und Buben der beiden Jugendfußballmannschaften und ihre Trainer in Beschlag genommen.
Die beiden Vorstandsmitglieder Armin Wagner und Christian Schleyer haben sich um die Beschaffung gekümmert und das Bolzplatztor zusammen mit Bürgermeister Christian Keller an seinem Platz befestigt.
Jetzt haben alle Kinder und Jugendliche auch außerhalb der Trainingszeiten die Möglichkeit, Fußball zu spielen und Sport zu treiben.
Vorstand Armin Wagner freut sich, dass er dieses Projekt verwirklichen konnte. Schließlich wurden 80 % der Kosten durch das Regionalbudget getragen.
Bürgermeister Christian Keller bedankt sich beim TSV für die Initiative. „Auch dadurch ist Grafenrheinfeld wieder ein kleines Stück attraktiver geworden. Bewegung und vor allem der Breitensport sind wichtige Säulen unserer Gemeinde. Der TSV bietet für fast alle Interessen ein attraktives Angebot.“, so Bürgermeister Christian Keller.

Heute mal ausgehen/bestellen? Unsere Partner:
Maharadscha
Kauzen-Bier
Naturfreundehaus
Weiherer Bier


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten