NA OHNE Kategoriezuordnung

Die U 19 der Schnüdel startete gegen den FC Memmingen mit einem ganz wichtigen 3:1-Sieg

Eisgeliebt

SCHWEINFURT – Von einem der drei Abstiegsplätze der Fußball-Bayernliga aus startete die U19 der Schnüdel am Sonntagvormittag in die letzten 14 Saisonpartien. Gegner war der FC Memmingen, der als Vierter oben mitspielt und der mit dem Kampf um den Klassenerhalt nichts mehr zu tun hat.

Anders als die Jungs von Trainer Marcel Kühlinger. Doch die erwischten eine Sahne-Sonntag-Vormittag: Lorenz Bäuerlein traf nach 21 Minuten zum 1:0, Elias Wehner erhöhte gleich danach auf 2:0. Das war auch der Pausenstand.

Sicherlich vorentscheidend: Rot für Memmingens Keeper Noah Kufner nach einer Stunde. Obwohl die Südbayern ausgerechnet danach daran waren, das Match zu kippen. Marvin Wahler verwandelte einen Elfmeter zum Anschluss. Aber zehn Minuten später machte der eingewechselte Enrico Lingor alles klar. 3:1, Sprung auf Nichtabstiegsplatz 13 – und nächsten Sonntag in Illertissen die Chance, näher an das Tabellenmittelfeld heran zu rücken.

Mezger

FC 05: Noah Mack – Justus Ronge, Jano Scheler, Niklas Henninger, Hannes Bauer, Franz Arens, Yannik Amthor, Elias Wehner, Lauris Bausenwein, Lorenz Bäuerlein, Spase Arsov; eingewechselt: Maurice Volz, Leonard Späth, Enrico Lingor, Bartu Dikmen, Justin Ziegler; ohne Einsatz: Fabio Böhm – Jamie Huber; Trainer: Marcel Kühlinger

Kartenkiosk Bamberg - Truck Stop
Depro Ronan Keating

 

Heute mal ausgehen/bestellen? Unsere Partner:
Maharadscha
Kauzen-Bier
Weiherer Bier
Naturfreundehaus


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten