Home / SLIDER / Die Schweinfurter SPD will rund um den Bahnhof einiges verändern

Die Schweinfurter SPD will rund um den Bahnhof einiges verändern


Sparkasse

SCHWEINFURT – SPD-Stadtrat Peter Hofmann macht sich Gedanken über den Bahnhofvorplatzes, regt einen Ideenwettbewerb zur Neugestaltung an und würde auch ein Parkhaus oder eine Tiefgarage am Hauptbahnhof für gut befinden.

Hier die Anträge im Wortlaut:


Wolf-Moebel

Der Stadtrat beauftragt die Verwaltung, im Jahre 2019 einen Ideenwettbewerb auszuschreiben zur Überplanung des Platzes vor dem Hauptbahnhof. Im Haushalt 2019 werden hierfür € 100.000.- bereitgestellt.

Begründung:
Der Bahnhofvorplatz ist ein Eingangsbereich der Stadt Schweinfurt für alle Besucher Schweinfurts, die mit dem Zug anreisen.
Ein Bahnhofplatz muss mehrere Kriterien erfüllen:
⦁ Umsteigen – d.h. Warten, Abholen, Bringen
⦁ Verweilen – dazu gehört Außengastronomie, Grün und Erlebnisfaktor
⦁ Repräsentation – Orientierung (Wegweiser, Stadtplan), Brunnen, Kunst, Schweinfurt-Info, Schweinfurter Wappen, geschichtlicher Überblick
⦁ Freier Raum für neue Medien und interaktive Beteiligung



Der Platz ist in seiner heutigen Form sowohl in seiner Funktionalität als auch in seinem Aussehen alles andere als attraktiv und stellt keine gute Visitenkarte für die Stadt dar. Störend sind Dauerparkplätze, die auf einem solchen Platz nicht dienlich sind.

In einem Ideenwettbewerb soll nun eine Gestaltung bei eventueller auch möglicher teilweiser Bebauung dieses Platzes geprüft und gefunden werden, die nicht nur ein attraktives Erscheinungsbild mit sich bringt, sondern auch in der Funktionalität den Ansprüchen eines solchen Platzes gerecht wird und der die für einen Bahnhofplatz erforderlichen Angebote enthält.

Dabei könnte auch eine teilweise Bebauung des Platzes z. B. für Gastronomie in Erwägung gezogen werden. Gleichfalls soll ein solcher Platz auch ausreichend Begrünung und Aufenthaltsqualität mit sich bringen, zumal im Umfeld wenig Grünzonen vorhanden sind.

Den Stadtwerken sollte vorgeschlagen werden, einen zweiten städtischen Busbahnhof neben dem Roßmarkt zu prüfen hinsichtlich einer Verbesserung der direkten Verbindungen zu den nördlich und östlich gelegenen Stadtteilen, ohne dass es eines Umsteigens am Roßmarkt bedarf.



Eine Verbesserung der Erschließung des Hauptbahnhofs mit öffentlichem Nahverkehr könnte auch Überlegungen hinsichtlich der Auswahl des Wohnortes mit sich bringen, z.B. für in Würzburg immatrikulierte Studenten oder Pendler.









© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Die Freien Turner Schweinfurt trauern um Heinz Holzer: „Wir alle haben ihm unendlich viel zu verdanken!“

SCHWEINFURT - Für die Freien Turner Schweinfurt völlig überraschend verstarb am Donnerstag 17.01.2019 Heinz Holzer im Alter von 81 Jahren. Er hat innerhalb der FTS mehrere Fußballgenerationen begleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.