Newsallianz IU

Zweites Remis für die Schnüdel-U19 gegen Memmingen: Nun muss eben in Bayreuth ein Sieg her

Keiler Helles

Zweites Remis für die Schnüdel-U19 gegen Memmingen: Nun muss eben in Bayreuth ein Sieg her

SCHWEINFURT – Analog der Herren vor wenigen Tagen trennten sich die Jungschnüdel von Memmingen am Sonntag mit 1:1. Es wäre allerdings locker der erste Dreier der Saison für die U19 des FC 05 drin gewesen.

Die Schweinfurter gaben im ersten Heimspiel der noch jungen Bayernliga-Saison von der ersten Minute an den Ton an und kontrollierten das Geschehen. So konnte man forsch nach vorne über die außen spielen und erarbeitete sich auch einige gute Einschussmöglichkeiten.

AMS Auto Motorrad-Service - Saisonstart 2024

Allerdings verteidigten die Gäste aus Memmingen mit Mann und Maus sowie körperlicher Robustheit geschickt und konnten den Abschluss der Schnüdel entweder in letzter Sekunde blocken oder der gute Torhüter der Gäste den Ball entschärfen. So verpassten Niklas Schusser aus 11 Metern, Rinor Sadiku aus spitzem Winkel oder Elias Wehner mit einem kurz getretenen Freistoß auf das kurze Eck die Führung der Hausherren mehrfach.

Die Grünen - Katharina Schulze - Paul Knoblach
TSV-Forst Party-Weekend
Ambulanzzentrum MFA
Depro Ronan Keating

Die Gäste aus dem Allgäu lauerten indes auf Fehler der Heimelf, die auch bis zur Pause immer wieder aufblitzten. So führten einige Fehlpässe im Spielaufbau zu guten Kontergelegenheiten der Memminger, die aber auch jeweils im letzten Moment wieder von der Schweinfurter Defensive oder Keeper Emil Zorn gelöscht werden konnten. So stand es zur Pause statt 4:1 nur 0:0 – mehr als schmeichelhaft für die Gäste und ärgerlich für die Heimelf.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete. Schweinfurt kontrollierte das Spiel und erarbeitete sich Chancen. In der 50. Minute setzte sich Stürmer Max Albert im Strafraum durch und wurde zu Fall gebracht. Zur Verwunderung aller pfiff der Schiedsrichter den klaren Elfmeter leider nicht. Doch nur eine Minute später war es dann so weit. Erneut bekommt Max Albert den Ball im Strafraum und schloss diesmal satt ins lange Eck ab. Dem Memminger Keeper blieb keine Chance und so blieb es beim mehr als verdienten Führungstreffer für die Schnüdel.

Doch Memmingen gab nicht auf und kämpfte trotz Unterlegenheit weiter. Nach und nach kamen so die Gäste besser ins Spiel, so dass es ab der 65. Minute ein Spiel auf Augenhöhe wurde, ohne dass allerdings beide Teams nennenswerte Chancen hatten. In der 75. Minute konnten die körperlich starken Allgäuer dann eine Unachtsamkeit der Hausherren ausnutzen. Nach einer Ecke steht am langen Pfosten ein Memminger Spieler viel zu frei und bekommt den Ball mustergültig auf dem Kopf serviert. Diese Chance ließ er sich nicht nehmen und glich zum 1:1 aus. Die letzten 15 Minuten gehörten dann wieder den Schnüdeln. Justin Ziegler schoss allerdings in der 80. Min. um Zentimeter am kurzen Pfosten vorbei.

Letztlich konnte aber keine der beiden Teams mehr den Siegtreffer erzielen und es blieb am Ende bei der Punkteteilung. Während sich die Gäste aus dem Allgäu hoch zufrieden zeigten, haderte die Heimelf mit den vielen hochkarätigen Chancen, so dass die Schweinfurter hier 2 Punkte liegen ließen. Eine Unachtsamkeit in der Defensive genügte dann letztlich nur zu einem weiteren Punkt.

So steht die U19 nach zwei überlegen geführten Spielen mit zwei statt mit gut möglichen sechs Punkten da. Nächtstes Wochenende ist man dann zu Gast bei der noch punktlosen Altstadt in Bayreuth. Dort sollte man seine Chancen nutzen, um als Sieger vom Platz zu gehen. Coach Marcel Kühlinger wird daran in der Trainingswoche arbeiten, um die Effizienz der Chancenauswertung bis dahin zu verbessern.

U19 Bayernliga: 1. FC Schweinfurt 05 – FC Memmingen 1:1 (0:0)

Aufstellung: Zorn – Markert (75. Ronge), Bauer, Doktorczyk – Scheurer, Wehner, Bausenwein, Ziegler (87. Kleuker), Sadiku (73. Wirth) – Schusser (62. Barget), Albert (69. Arens)

Tore: 1:0 (51. Albert), 1:1 (75. Günes)

Zuschauer: 130

Trainer: Marcel Kühlinger
Co-Trainer: Kristian Böhnlein
Bericht: Marcel Kühlinger

Zweites Remis für die Schnüdel-U19 gegen Memmingen: Nun muss eben in Bayreuth ein Sieg her

Weiterlesen auf Zweites Remis für die Schnüdel-U19 gegen Memmingen: Nun muss eben in Bayreuth ein Sieg her

Heute mal ausgehen/bestellen? Unsere Partner:
Kauzen-Bier
Naturfreundehaus
Weiherer Bier
Maharadscha


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten