Newsallianz IU

Na, wenigstens die jungen Schnüdel gewinnen: U19 siegt zuhause verdient gegen Stätzling

Eisgeliebt 2

Na, wenigstens die jungen Schnüdel gewinnen: U19 siegt zuhause verdient gegen Stätzling

SCHWEINFURT – Den ersten Heimdreier der Saison holte die U19 am vergangenen Samstag gegen den FC Stätzling. Die Jungschnüdel kamen von Anfang an gut ins Spiel und erarbeiteten sich in der Anfangsphase zahlreiche Gelegenheiten. Immer wieder kam man so – vorzugsweise über Außen – in den Strafraum der Gäste aus der Nähe von Augsburg, ohne allerdings die letzte Konsequenz im Abschluss zu zeigen.

So stand es nach einer knappen halben Stunde in der Partie der Bayernliga immer noch torlos unentschieden. Doch dann fand doch noch einer der vielen Eckstöße einen erfolgreichen Abnehmer, als Luka Kalandia aus dem Gewühl heraus den Ball aus drei Metern in die Maschen drosch – die mehr als verdiente Führung für die Heimelf. Bis zur Pause konnte man sich dann nicht weiter belohnen, so dass es mit einem knappen 1:0 in die Halbzeit ging.

AMS Auto Motorrad-Service - Saisonstart 2024

Nach der Pause nahmen die Schnüdel dann weiter Fahrt auf und spielten munter nach vorne. Doch erst die Kopie des 1:0 führte in der 52. Minute zur Erhöhung der Führung – wieder ein Eckball, wieder Gewühl und erneut ist es Luka Kalandia, der aus drei Metern den Ball über die Linie beförderte. Die Gäste zogen sich nun immer weiter zurück und kamen so kaum noch in die Hälfte der Schweinfurter. Wenngleich die Trainer der Stätzlinger stets lautstark und fordernd von Außen ihr Team nach vorne trieben, so fehlten letztlich die Mittel, um die gute Defensive der Heimelf zu durchbrechen.

Kartenkiosk Bamberg - Abba night
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 3 - Doctor Krapula
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 2 - The Wonderfrolleins
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 1 - Kellerkommando
Begrheinfelder Kulturwochen
Ambulanzzentrum MFA
TSV-Forst Party-Weekend
Depro Ronan Keating

Bis zum Ende hatten die Gäste nämlich keine nennenswerte Torchance und Heimkeeper Zorn zumeist nur Fußkontakte im Spielaufbau. Die Schnüdel hingegen drückten weiter nach vorne, um das Ergebnis auch leistungsgemäßer zu gestalten. Dennoch dauerte es bis zur 81. Minute, als Luke Barget einen schön vorgetragenen Spielzug aus 16 Meter flach ins lange Eck zum 3:0 abschloss – gleichzeitig auch der Endstand.

Auch wenn die Jungschnüdel mehr Mühe als erwartet mit dem FC Stätzling hatte und nicht alles wie geschmiert lief, konnte man einen souveränen Heimsieg feiern. Für das richtige Schmiermittel wird das Trainerteam unter der Woche die richtigen Übungen finden, um am nächsten Samstag gegen die Top-Elf des Jahn aus Regensburg die Punkte in Schweinfurt zu lassen.

U19 Bayernliga: 1. FC Schweinfurt 05 – FC Stätzling 3:0 (1:0)

Aufstellung: Zorn –Doktorczyk, Bauer (74. Markert), Kalandia – Arens (53. Sadiku), Wehner (74. Ronge), Wirth (53. Scheurer), Bausenwein, Ziegler – Albert (53. Barget), Schusser

Tore: 1:0 Kalandia (30.), 2:0 Kalandia (52.), 3:0 Barget (81.)

Zuschauer: 150
——————————————
Trainer: Marcel Kühlinger
Co-Trainer: Kristian Böhnlein

Na, wenigstens die jungen Schnüdel gewinnen: U19 siegt zuhause verdient gegen Stätzling




Weiterlesen auf Na, wenigstens die jungen Schnüdel gewinnen: U19 siegt zuhause verdient gegen Stätzling

Heute mal ausgehen/bestellen? Unsere Partner:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Kauzen-Bier
Weiherer Bier


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten